Physik des Alltags

Seminar im Wintersemester 2005/2006, 
Montags, 13.30-14.30, Raum PZ061,
Physikzentrum, Mendelssohnstr. 3

Dozenten der Institute:
Physik der Kondensierten Materie,
Angewandte Physik,
Geophysik und extraterrestrische Physik,
Fachdidaktik der Naturwissenschaften: Physik und Physikdidaktik
der TU Braunschweig

 

In diesem Seminar werden die physikalischen Aspekte von scheinbar trivialen Themen des Alltags diskutiert.

Gäste und weitere Zuhörer sind herzlich eingeladen.

 

 

 

Termine: Sprecher - Titel (Betreuer)

bullet

7.11: Holger Jönen - Physik der Musikinstrumente (Lemmens)

bullet

14.11: Tim Langer - Raumakustik (Müller)

bullet

21.11: Ferdinand Plaschke - Mikrowellen in der Technik (Klauss)

bullet

28.11: Felix Welzel - Reibung (Süllow)

bullet

5.12: Michael Dorn - Sicherheitssysteme im Auto (Müller)

bullet

12.12: Johannes Gütschow - Physik des Kochens (Süllow)

bullet

19.12: Annika Voss - Physik beim Grillen (Blum) (verschoben)

bullet

9.1: Torsten Klein - Tau, Regen, Nebel (Müller)

bullet

16.1: Paul Hofmeister - Physik des Golfspiels/Physik beim Sport (Süllow)

bullet

23.1: Rene Hartung - Physikalische Prinzipien bei Spielzeugen (Eichler)

bullet

30.1: Christopher Virgil - Tiere in extremen Umgebungen (Müller)

bullet

6.2: Ferdinand Lipps - Physik der Photosynthese (Süllow)

bullet

10.2: (Freitag, 15.00-16.00) Dirk Schulze Grachtrup - Laseranwendungen und der Nobelpreis zur Physik (Lemmens)

bullet

10.2: (Freitag, 16.00-17.00) A. Voss - Physik beim Grillen (Blum)

 


- Hinweise zur Gestaltung und Timing wissenschaftlicher Vorträge,
  zum Skript und Vortragsfolien

- Diskussion zum Thema "wissenschaftliche Ethik"
  (nach den Richtlinien der DFG für wissenschaftliches Arbeiten).

 

 

Durchführung des Seminars:

bullet

Nach der Themenvergabe erfolgt eine Ausgabe von Literatur und weiteren Materialien. In mehreren Treffen mit dem Betreuer wird die Thematik vertieft und diskutiert. Ein Probevortrag ca. eine Woche vor dem Termin schließt die Vorbereitung ab. Nach dem Vortrag erfolgt eine kurze schriftliche Ausarbeitung.

bullet

Die Voraussetzungen für einen Schein sind ein erfolgreicher Vortrag (45 min.) und eine kurze schriftliche Ausarbeitung.

bullet

Kontakt: Prof. S. Süllow, IPKM, TUBS, Tel.: 391-5116, email: s.suellow@tu-bs.de.

 


Diese Web-Seite stellt keine Meinungsäußerung der RWTH Aachen, der TU Braunschweig oder des MPI-FKF Stuttgart dar.

p.lemmens-at-tu-bs.de, letzte Änderung: 17.10.2005