Methoden der Festkörperphysik & -Chemie

Experimental Techniques of Solid State Physics

Vorlesung im Wintersemester 2007/2008

im geplanten Masterstudiengang Physik

VL: Dienstag, 16.00-17.30, MS3.3
Übung und Vertiefung: Freitag, 15.30-16.15 und nach Vereinbarung 

P. Lemmens, P. KumarIPKM, TU Braunschweig

 

News:

  • neue Anfangszeit Dienstag 16.00: Die erste Einführung war am 6.11.2007 zu den Punkten 1.1 und 1.2.

  • die Vorlesung wird ab sofort in Englisch gehalten. Es gibt dazu Listen mit den wichtigsten Fachtermini.

 

  • In dieser Vorlesung sollen grundlegende Methoden und Prinzipien der Materialcharakterisierung und Spektroskopie beschrieben und an Beispielen erläutert werden.

  • Die Methoden werden anhand ihrer Sonden oder typischer Wechselwirkungen charakterisiert. Auf der Materialseite stehen Übergangsmetalloxide und ihre elektronischen und magnetischen Eigenschaften im Vordergrund.

  • Die Vorlesung wird so weit wir möglich auf Vorkenntnisse der Hörer verzichten und allgemeinverständlich sein. Auf Wunsch kann die Veranstaltung auf Englisch gehalten werden.

  • In Übungen werden die Beispiele vertieft. Zu diesen Übungen kann ein Schein ausgestellt werden.


Zusammenfassung und Gliederung: (Nach den Vorlesungen findet man hier die benutzte Folien und Beispiele)


Schwerpunkte und Fragestellungen:

  • Wie komme ich von einer physikalischen Fragestellung zur Planung eines Experiments?

  • Welche experimentellen Sonden und Methoden kennt die Festkörperphysik und -Chemie?

  • Wie charakterisiere ich diese Methoden hinsichtlich zeitlicher Dynamik, Energieauflösung, räumlicher Auflösung, ..?

  • Wie beeinflussen diese Methoden die Aussage des Experiments?

Typische Sonden der Festkörperphysik:

  • Photonen: Wechselwirkung mit Materie, Strahlungsquellen, Spektrometer, Methoden, ..

  • Elektronen: Wechselwirkung mit Materie, elastische und inelastische Spektroskopien, Nieder und Hochenergiemethoden, Beispiele, ..

  • Neutronen: Streuquerschnitt, Reaktor, Spektrometer, Beispiele, ..

  • Nuklearen Sonden

Thermodynamische, Transport- und FK-chemische Methoden:

  • Phasendiagramme und Existenzbereich

  • Thermogravimetrie

  • spezifische Wärme

  • thermische Längenausdehnung

  • Leitfähigkeit und Hall-Effekt

 

 


Zusammenfassung und Gliederung vom WS 2005/2006:


 


Diese Web-Seite stellt keine Meinungsäußerung der RWTH Aachen, der TU Braunschweig oder des MPI-FKF Stuttgart dar.

p.lemmens-at-tu-bs.de, letzte Änderung: 26.10.2007