Längen- und Zeitskalen in Quantensystemen

Length and Time Scales in Quantum Systems

Vorlesung im Wintersemester 2008/2009

im Masterstudiengang Physik

VL: Freitags, 14.00-15.30, MS 3.3
Übung und Vertiefung: Freitag, 15.30-16.15, MS 3.114

P. Lemmens, IPKM, TU Braunschweig

 

News:

  • Die Vorlesung am 28.11. fällt leider wegen eines Vortrags in Göttingen aus.

  • In der zweiten Vorlesung haben wir einen Gast aus Bilbao, der uns etwas zur Dynamik von Spinsystemen vorträgt: E. Sherman spricht über "Optical Spintronics with Spin Currents".

 

  • In dieser Vorlesung werden grundlegende Aspekte zu Längenskalen, Kohärenz und Dynamik in Quantensystemen anhand von experimentellen Fragestellungen und Systemen diskutiert.  

  • In diesem Rahmen werden wir auch typische Längen- und Energieskalen physikalischer Messmethoden, ihre Sonden und Wechselwirkungen charakterisieren. Auf der Materialseite stehen Festkörpersystemen, in der Regel Übergangsmetalloxide und ihre elektronischen und magnetischen Eigenschaften im Vordergrund.

  • Die Vorlesung wird so weit wir möglich auf Vorkenntnisse der Hörer verzichten und allgemeinverständlich sein. 

  • In Übungen werden die Beispiele vertieft. Zu diesen Übungen kann ein Schein ausgestellt werden.


Zusammenfassung und Gliederung: (Nach den Vorlesungen findet man hier die benutzte Folien und Beispiele)


Schwerpunkte und Fragestellungen:

  • Wie bestimmen Energie- und Längenskalen eines Quantensystems sein Verhalten?

  • Welche experimentellen Sonden und Methoden kennt die Festkörperphysik und -Chemie?

  • Wie charakterisiere ich diese Methoden hinsichtlich zeitlicher Dynamik, Energieauflösung, räumlicher Auflösung, ..?

  • Wie beeinflussen diese Methoden die Aussage des Experiments?

Beispiele zu Sonden/Methoden der Festkörperphysik:

  • Photonen: Wechselwirkung mit Materie, Strahlungsquellen, Spektrometer, Methoden: Photoemission, resonante Methoden, ..

  • Elektronen: Wechselwirkung mit Materie, elastische und inelastische Spektroskopien, Nieder und Hochenergiemethoden, Kohärenzlängen in der Elektronenspektroskopie, Beispiele, ..

 

 


Diese Web-Seite stellt keine Meinungsäußerung der RWTH Aachen, der TU Braunschweig oder des MPI-FKF Stuttgart dar.

p.lemmens-at-tu-bs.de, letzte Änderung: 19.07.2008